Technorama 2015


Nachdem wir leider die Technorama 2014 absagen mussten
- Probleme mit unserem damaligen Auto und "Zugpferd" unseres Anhängers zwangen uns leider zu dieser Maßnahme -

waren wir dieses Jahr natürlich wieder dabei!

Am 14. und 15. März 2015 war es endlich wieder soweit - in den Messehallen Kassel startete die diesjährige Technorama.
Wie immer waren wir in der Motorrad-Clubhalle zu finden und auch weithin gut sichtbar zu erkennen.
Dabei hatten wir in diesem Jahr:

 - Kreidler Florett Super 4,2 PS Motorrad
 - Kreidler Florett RS/GS
 - Kreidler Junior J51/1


Update 12. März 2015:

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.
Wir sind gerade dabei, Anhänger und Auto vollzuladen und hoffen, wir kriegen auch alles unter, was wir mitnehmen wollen und müssen!
In den letzten Tagen haben wir noch mal mächtig aufgerüstet - vor allem Steffen hat vor Ideen nur so gesprüht!
Die Homepage ist auf dem neuesten Stand und da wir auf sie auch mobilen Zugriff haben, werden wir in der Lage sein, direkt von der Technorama aus alles Neue zu posten.

Update 13. März 2015:


Unser Stand ist aufgebaut!
Unser Stand ist aufgebaut!

Gegen 14 Uhr sind wir in den Messehallen eingetroffen. Der Aufbau war dieses Mal etwas beschwerlicher, weil wir vor der Halle geparkt haben und alles per Hand reintragen mussten.

Aber das Ergebnis lässt sich sehen, wir haben schon viele positive Rückmeldungen von anderen Clubs bekommen. 

Morgen früh geht es dann los.....


Samstag, 14. März 2015:


So, das ist er nun.....unser Stand auf der Technorama 2015.
Hier mal als kurzes Video, damit man auch unsere "Lichteffekte" bewundern kann. ;-))


Ein paar Bilder vom ersten Messetag:
Unser Stand war derart gut besucht, daß wir kaum zum photographieren kamen.
Auch unsere unmittelbaren Nachbarn erwiesen sich allesamt als sehr nett und immer zu einem kleinen Plausch bereit.
Tolle "Benzingespräche" - nette Leute wiedertreffen bzw. neue Kontakte knüpfen.....dazu ist die Technorama in Kassel der beste Ort!


Sonntag, 15. März 2015:

Zweiter Messetag:

Der Besucherandrang am Morgen war noch ziemlich verhalten.
Immerhin schafften wir es dadurch, mal selber einen Messe-Rundgang zu machen.
Am späten Vormittag füllten sich die Hallen zusehends und der Betrieb an unserem Stand nahm wieder zu.